Kategorie

Buchbesprechungen

Artikel in der Kategorie “Buchbesprechungen” werden auf der Seite “Buchbesprechungen” angezeigt.

Scheskat, Aggression als Ressource

Thomas Scheskat, Aggression als Ressource, Eine verkannte Kraft neu erleben, Psychosozial-Verlag Gießen, 2020 Der Autor ist Mitbegründer des Männerbüros Göttingen und des Göttinger Instituts für Männerbildung & Geschlechterbegegnung und arbeitet mit körperorientierten Verfahren in Männer- und gemischtgeschlechtlichen Gruppen. Der Untertitel gibt schon recht gut die Intension des Buches an. Es geht um eine Einordnung der...

Fuchs, Gott geht unter die Haut

Rainer Fuchs, Gott geht unter die Haut, Herder Verlag Freiburg im Breisgau 2020 Der Autor ist Mitglied der Rummelsberger Bruderschaft und als Diakon der evangelisch-lutherischen Kirche arbeitet er an der Schnittstelle zwischen Verkündigung und Sozialarbeit: Das heißt Bedürftigen zu dienen und sich in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen. Konkret bedeutet es Gemeindearbeit im Stadtviertel,...

Gitschtaler, Papa werden!

Bernhard Gitschtaler, Papa werden! Das größte Abenteuer deines Lebens, Verlag Orac/ Kremayr, Wien 2020 Bernhard Gitschtaler, Sozialarbeiter in einem österreichischen Jugendzentrum, hat aufgrund seiner eigenen Fragen und Erfahrungen beim Vater werden einen humorvollen und offenen Ratgeber geschrieben. Dabei leiten ihn Fragen wie „Was kommt auf uns zu? Was wird sich alles ändern? Werden wir das...

Schneebauer, Männerherz

Richard Schneebauer, Männerherz, Goldegg Verlag Berlin 2020 Das Buch mit dem Untertitel „Was Männer bewegt“ -Freiheit, Beziehung, Selbstbestimmung ist vom Autor mit dem Untertitel „Für mein Männerherz und für bessere Beziehungen“ versehen. Somit wird deutlich, um was es in dem Buch geht, nämlich um Beziehungen zwischen Paaren aus der männlichen Sicht. Der Männerberater Schneebauer versucht...

Baron, Ein Mann seiner Klasse

Baron, Christian, Ein Mann seiner Klasse, Berlin (Ullstein) 2020. Ich, Jahrgang 1967, stamme aus dem Ruhrgebiet, bin aufgewachsen in einer „Zechensiedlung“. Das sind gleichaussehende Doppelhäuser, in denen Bergarbeiter mit kleinem Garten für die Selbstversorgung wohnten. Mein Vater, Sohn eines Steigers auf der Zeche „Friedlicher Nachbar“ in Bochum-Linden, konnte nicht mehr in den Bergbau. Damals schon...
1 2 3 4 55

Archiv der Beiträge