Schlüsselwort

Untersuchungen und Studien

Walz, „… nicht mehr männlich und weiblich …“?

Eine fast 500 Seiten umfassende Dissertation mit entsprechendem Anmerkungsapparat durchzuarbeiten erfordert Zeit, Geduld und sicherlich vom Leser oder der Leserin ein gewisses Durchhaltevermögen. Die vorliegende Arbeit der evangelischen Theologin Heike Walz, eine überarbeitete Fassung ihrer 2005 in Basel angenommenen Doktorarbeit, macht da keine Ausnahme.

Walter (Hrsg.), Männer als Väter.

Mit dem voluminösen Sammelband legt der Herausgeber, Professor für Psychologie an der Universität Konstanz, einen überaus informativen Überblick über die deutschsprachige sozialwissenschaftliche Väterforschung der letzten Jahre vor.

Wacker/Rieger-Goertz (Hrsg.), Mannsbilder

„Frauen- und Männerfragen bedingen sich gegenseitig. Veränderungen der weiblichen Rolle ziehen eine Problematisierung des männlichen Rollenbildes nach sich“ (S. 11). Vor diesem Hintergrund veranstaltete das Seminar für Theologische Frauenforschung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster im November 2005 ein Symposion, bei dem Männer- und Frauenforschung ins Gespräch kamen. Der vorliegende Band dokumentiert die Beiträge...

Mino Vianello / Elena Caramazza, Gender, Raum und Macht.

„Das Buch ist eine … Überlegung zum Thema der unterschiedlichen Identitäten von Mann und Frau und deren Verhältnis zur Macht im öffentlichen Raum“ (S. 7)

Deusel, Mein Bund den ihr bewahren sollt.

Wie erwartet spricht sich die Autorin für die rituelle jüdische Beschneidung aus, allerdings unter medizinischen Gesichtspunkten nach dem aktuellen chirurgischen Standard“ (ebd.), wie sie ausdrücklich betont.
1 3 4 5 6 7 17

Archiv der Beiträge