Oshowski, …dass meine Söhne morgen noch beten können

Andreas Oshowski, …dass meine Söhne morgen noch beten können
Verlag Plenck, Berchtesgaden 2020

Andreas Oshowski, Diözesanreferent der katholischen Männerbewegung in der Erzdiözese Salzburg, hat eine spirituelle Zusammenstellung von Texten, die in den letzten 10 Jahren im Zusammenhang mit der Arbeit für die katholische Männerbewegung in Salzburg entstanden sind, veröffentlicht.
Es sind Texte beispielsweise zu den Bereichen Sexualität, Macht, Väter und Vätergeschichten, Männerspiritualität: Ohne eine reflektierte Emotionalität bei und Männern kann es kaum eine männliche Spiritualität geben. Dazu könnten z.B. Andersorte für Männer suchen und prägen bei Vätergeschichten in Einkaufszentren. Die verschiedenen Aufsätze in dem kleinen Buch sind in die Zukunft gerichtet und können einige Ansätze und Gedanken für die eigene Arbeit bieten.

Jürgen Döllmann

Related Posts

Neueste Buchbesprechungen

Letourneur, Man wird nicht als Mann geboren
24. Januar 2024
Sauer, Penz, Konjunktur der Männlichkeiten
24. Januar 2024
Jovanovski, Mann, echt jetzt!
21. November 2023
Krebs, Gott queer gedacht
21. November 2023
Praetorius, Meier-Gräwe, Um-Care
30. Oktober 2023
Gammerl, Queer
30. Oktober 2023

Themenbereiche

Archiv der Beiträge