Pelz, Frühchenpapa

Daniel Pelz, Frühchenpapa, Ein Wegbegleiter, Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 2022

Der Autor, studierter Journalist und Vater frühgeborener Zwillinge, stellt in diesem Buch seine eigene Geschichte vor, zusätzlich gibt es Tipps und weitere Informationen zu diesem Thema.

Ein Kind stellt das Leben seiner Eltern auf den Kopf. Es löst bei seinen Eltern Freude und Glücksgefühle aus. Bei einem Frühchen ist alles anders. Da kommt ab dem ersten Moment die Angst dazu. Die Sorge, ob das Kind es schaffen wird. Und die Traurigkeit, ein kleines Wesen an Schläuchen und Überwachungsmonitoren sehen zu müssen. Jedes 11. Kind in Deutschland kommt zu früh auf die Welt. Es ist keine Erfahrung, auf die man sich wirklich vorbereiten kann. Es ist ein Prozess, den man wirklich erst dann verstehen kann, wenn man ihn durchlebt hat.

Das ist ein Moment, den Vater und Mutter gemeinsam durchleben, aber oft ganz unterschiedlich erleben. Die Väter sind oft – auch im Krankenhaus- irgendwie dabei. Dadurch fühlen sich viele Väter einfach nur allein. Für Mütter greift bei einem Frühchen von Schutzvorschriften, Väterschutz gibt es keinen. Es gibt keinen Moment, wo wir unseren Kindern so nahe sein möchten wie jetzt. Stattdessen können wir sie nicht in den Arm nehmen und drücken. Nein wir dürfen gar nichts tun, ohne zu fragen. Im Leben unserer Kinder sind wir Gäste. Finanzielle Unterstützung vom Staat speziell für Frühchen Eltern gibt es nicht. Wichtig ist für einen Frühchenpapa, dass es ist o.k. und völlig normal, ratlos und hilflos zu sein. Man sollte sich auch klar machen, dass man als Vater nicht alles alleine schaffen kann. Dann gilt es zu überlegen, was warten kann und was wirklich dringend erledigt werden muss
Viele Väter achten nicht auf ihre Grundbedürfnisse wie Essen, Trinken und ausreichend schlafen. In der Partnerschaft sollte darüber gesprochen werden, was ich jetzt brauche und wenn ich wiederkomme, bin ich wieder für dich da.

Studien zeigen, dass Frühchen Väter unter einem weitaus höheren Stresslevel leiden als Väter reifgeborener, Kinder. Auch für die Väter ist die Frühgeburt ihrer Kinder eine existentielle Erfahrung. Sie brauchen passgenaue Unterstützung und nachgeburtlicher Sonderurlaub.

Emotional und authentisch beschreibt der Autor seine Erfahrung als Vater frühgeborener Zwillinge. Wie Väter diese schwierige Situation überstehen und für sich und ihre Familie sorgen können. Der Ratgeber schließt eine Lücke rund um das Thema Frühgeburt. Ein bewegendes und beindruckendes Buch.

Stichworte: Vater, Vater und Kind

Related Posts

Neueste Buchbesprechungen

Dittloff, Prägung
27. Juni 2024
Graf, Troelzsch, Theologie im Welthorizont
27. Juni 2024
Reitz, Männergesundheit
27. Mai 2024
Perfect Days – Ein Film von Wim Wenders
27. Mai 2024
Theunert, Jungs, wir schaffen das
22. April 2024
Marschütz, Gender Ideologie!?
22. April 2024

Themenbereiche

Archiv der Beiträge

Datenschutz
Wir, Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge und Männerarbeit in den deutschen Diözesen e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge und Männerarbeit in den deutschen Diözesen e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: