Autoren 2020

 


Jesuitenpater Klaus Mertes SJ (65) ist seit September 2011 Direktor des Kollegs St. Blasien im Schwarzwald. Er ist 1977 in den Orden eingetreten und wurde 1986 zum Priester geweiht. Nach Studien der Klassischen Philologie und Slavistik (Bonn), Philosophie (München) und Theologie (Frankfurt) war er von 1990 bis 1993 als Latein- und Religionslehrer in Hamburg und von 1993 als Lehrer und seit Oktober 2000 zehn Jahre als Rektor im Canisius-Kolleg in Berlin tätig. Seit Mai 2015 ist Klaus Mertes Geistlicher Beirat im Vorstand der Katholischen Eltern Deutschlands (KED) und im Vorstand der Stiftung 20. Juli 1944.


 

 

 

 

Christoph Simonsen, 63 Jahre alt (noch gerade). Studium der Philosophie in Frankfurt/ St. Georgen und München LMU. Priesterweihe 1982. Leiter der Citykirche Mönchengladbach. Bischöflicher Beauftragter für Queere Menschen im Bistum Aachen. Psychoanalytische Bildung beim PSD (Psychoanalytisches Seminar Düsseldorf)

 


 

 

 

 

Johannes Lorenz, Dr. theol., geboren 1986 in Freiburg, Studium der Musikwissenschaften und kath. Theologie (Diplom) in Freiburg, Promotion über Personsein bei Bernhard Welte (bei Eberhard Schockenhoff), verheiratet, ein Sohn. Seit 2014 Studienleiter für Weltanschauungsfragen und Lebenskunst in der Katholischen Akademie Rabanus Maurus / Haus am Dom Frankfurt.


 

 

 

 

Dr. Hans Prömper, 1950 geboren, Studium der Theologie und Pädagogik/Erwachsenenbildung (Diplom), Promotion in Kath. Theologie über „Emanzipatorische Männerbildung“. Nach fast 40 Jahren Berufstätigkeit im Bistum Limburg (Bildungsreferent ; von 1999-2016 Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung Frankfurt) seit 2016 im Un-Ruhestand: Lehrauftrag an der Universität des 3. Lebensalters Frankfurt; Vorträge, Seminare und Projekte in den Feldern Erwachsenenbildung, Männer, Altern, Migration und Flucht; ehrenamtlich engagiert in der Hessischen St. Jakobusgesellschaft (Vorstand), beim Bundesforum Männer (Fachgruppen Männer und ältere Männer) sowie in der Gemeinschaft katholischer Männer Deutschlands (Präsidium).


 

 

 

 

Christoph Hefter, 60 Jahre, Vater von drei erwachsenen Kindern. Seit einem Jahr bin ich zum zweiten Mal verheiratet. Von Beruf Richter, ich lebe und arbeite in Frankfurt am Main. Seit einigen Jahren bin ich Pilger und Pilgerbegleiter. Mitgründer der Hessischen St. Jakobusgesellschaft Frankfurt am Main.

 


Dit ute te min ut venisci blandio exer sustin velit irit num volobor suscing ea feugait, conse mod esecte dit iure elenim elit lortie dipit augiam zzrilis delesed te dolorem ipsustrud dionsen dignit adipisit nos augait dio consenim verit accum ad ex er aliquisim nullam ver aut nissequat lam ercip elit iure feui bla commodolent verilis alit utpat, quam dolorpe rostie tating erate consendrer sent lore eummodit, consequi blamet vel utpat in hendreetue min voloreet, se et iure facillaore feum venim dolut lortie ex euis nonum velit dignis ad tet, sed tatuer autatie eummolo rtisi.


Dit ute te min ut venisci blandio exer sustin velit irit num volobor suscing ea feugait, conse mod esecte dit iure elenim elit lortie dipit augiam zzrilis delesed te dolorem ipsustrud dionsen dignit adipisit nos augait dio consenim verit accum ad ex er aliquisim nullam ver aut nissequat lam ercip elit iure feui bla commodolent verilis alit utpat, quam dolorpe rostie tating erate consendrer sent lore eummodit, consequi blamet vel utpat in hendreetue min voloreet, se et iure facillaore feum venim dolut lortie ex euis nonum velit dignis ad tet, sed tatuer autatie eummolo rtisi.


Fastenimpuls abonnieren

Liste(n) auswählen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen