Schlüsselwort

Kirche und Theologie

Jost, Frauenmacht und Männerliebe.

Die Bibel gilt gemeinhin als Dokument einer patriarchalen Kultur. In den biblischen Texten – so ist oft zu hören – begegnet heutigen Leserinnen und Lesern auf Schritt und Tritt ein markantes asymmetrisches Geschlechterverhältnis, das Frauen den Männern unterordnet.

Holl, Die unheilige Kirche.

Dieses Buch ist eine Neuauflage eines 1991 erstmals erschienenen Werkes, das damals den Titel „Im Keller des Heiligtums“ trug – ein Titel, der das Buch wesentlich besser charakterisiert.

Hofer, Wilde Orte.

Hofer stellt die Orte vor, an denen sich Franziskus v. a. in seinen späten Jahren zurückzog, im Schatten von Krankheit und nahendem Tod; doch gerade da erfuhr er die „wahre Freude“.

Heimbach-Steins, „… nicht mehr Mann und Frau“.

Der vorliegende Band versammelt (vgl. die Übersicht S. 383 f.) eine Reihe von Aufsätzen der Bamberger Theologin seit dem Jahre 2001, die sich alle um die Frage gruppieren, wie denn eine geschlechtersensible und -gerechte christliche Sozialethik auszusehen hat, wo sie ihre Maßstäbe hernimmt, aber ebenso, welchen Behinderungen sie gerade auch in ihrer speziell katholischen Variante...

Haub, Rupert Mayer.

„Der vorliegende Band gibt einen Einblick in das Leben Pater Rupert Mayers und demonstriert damit auch sein Weiterwirken und seine Bedeutung für heute“ (S. 7). Das geschieht – wie für die Topos-plus-Reihe typisch – in kurzer, prägnanter Form.
1 2 3 4 5 6

Archiv der Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen