Diefenbach, Lang-Rachor, Walbelder, Wolf (Hg.), Paare.Riten.Kirche

Stefan Diefenbach, Lucia Lang-Rachor, David Walbelder, Barbara Wolf (Hg.), Paare.Riten.Kirche, Bonifatius Verlag Paderborn 2020

Paare möchten ihre auf Dauer und Treue angelegten Beziehungen unter den Segen Gottes stellen. Was aber, wenn es sich um ein gleichgeschlechtliches Paar handelt oder einer der beiden geschieden ist und wenn das Paar aktuell (noch) keine Trauung wünscht? Die Beispiele in diesem Buch zeigen verschiedene Antwortmöglichkeiten auf diese Frage. Diese sind ebenso individuell wie die Situation der Paare, für die sie entwickelt wurden.

Für die Beschreibung wurde der deskriptive Ansatz gewählt, Beispiele werden nicht hinsichtlich ihrer liturgischen Qualität bewertet, nur ein liturgischer Mindeststandard musste eingehalten werden. Es handelt sich also nicht um ein Werkbuch oder eine Positionierung.

In den einzelnen Kapiteln geht es um den Ablauf und die äußere Form der Feier. Segensfeiern für Paare haben (noch) keine feste Form und der Ritus ist nicht an das Weiheamt gebunden. Trotzdem geht die Tendenz der Angebote hin zu den gewohnten liturgischen Abläufen.
Als Ort der Feier kommt das Standesamt, Draußen, zu Hause und weit überwiegend Kirche/ Kapelle in Betracht. Gesegnet werden in den meisten Fällen das Paar und nicht einzelne Personen oder Gegenstände. Symbole in der Feier werden unterschiedlich gewählt und eingesetzt. Sie dienen dazu, über die Feier hinaus sichtbar und sprechend zu sein.

Das Buch liefert eine exemplarische Auswahl von Feiern einer größeren Sammlung.

Anregungen aus der Praxis liefern einen wichtigen Baustein für den theologischen Diskurs. Sie macht das Anliegen konkret und zeigt verschiedene Möglichkeiten auf. Dabei wird auch deutlich, dass es viele pastorale Mitarbeiter gibt, die nach Wegen suchen, Paare zu begleiten.

Die Autoren gehen von einer grundsätzlichen Segenbedürftigkeit des Menschen (um sich die Zuwendung Gottes zusprechen zu lassen) aus. Segen bedeutet Dank und Lobpreis. Eine Deutung des Lebens aus dem Glauben. Gottes Handeln wird so im Segen erlebbar und dieser lässt sich nicht nach menschlichen Maßstäben reglementieren.
Ein wichtiges und notwendiges Buch!

Jürgen Döllmann

Stichwörter: Praxisbuch, Gottesdienst, LSBTI, Kirche und Theologie

Related Posts

Neueste Buchbesprechungen

Luft, Der Mann über 60
27. April 2022
Aldenhoff, Mensch, Mann!
27. April 2022
Sitzler, Väter und Töchter
24. März 2022
Hofmann, Frauen Medizin – Männermedizin
24. März 2022
Doppe, Holtermann (Hg.), Vom Scheitern, Zweifeln und Ändern
14. Februar 2022
Tippe, Toxische Männlichkeit
25. Januar 2022

Themenbereiche

Archiv der Beiträge

Datenschutz
Wir, Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge und Männerarbeit in den deutschen Diözesen e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Kirchliche Arbeitsstelle für Männerseelsorge und Männerarbeit in den deutschen Diözesen e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: