Keskin / Bunse / Henke / Schlayer, Aufbruch.

Cover_AufbruchGülay Keskin / Hermann Bunse / Susanne Henke / Paul Schlayer, Aufbruch. Hrsg. von der Citypastoral Jesuitenkirche Heidelberg und dem Frauenreferat im Erzbischöflichen Seelsorgeamt Freiburg. 2013.

 

Der Bildband ist ein Nachklang zum 98. Katholikentag, der unter dem Motto „Einen neuen Aufbruch wagen“ 2012 in Mannheim stattfand. Im „Zentrum Frauen und Männer“ waren die Menschen eingeladen, von ihrem Aufbruch im Leben zu erzählen und diesen in einem Bild zu inszenieren. Daraus entstand innerhalb von zwei Tagen eine Ausstellung, bei der die Besucher ihre Gedanken und Kommentare zu den Bildern dazuschreiben konnten. Die Bilder mit ihren Aufbruchsgeschichten und den Kommentaren sind in diesem Band dargestellt.

Der Band zeichnet sich durch ausdrucksstarke Bilder und ebenso starke und berührende Worte aus. Die Kraft und Nähe der Aufbruchserlebnisse tritt besonders durch die Schlichtheit der Darstellungen von Menschen aus dem Alltag hervor. Mit viel Feingefühl der Fotografin an der Kamera kommen die zentralen Aussagen hervorragend zur Wirkung und werden mittels passender Zitate unterstrichen. Die gewählten Themen des Aufbruchs sind sehr vielschichtig und spiegeln die Lebenssituationen von Krankheit, Tod, Berufswechsel, Scheidung, Heirat usw. sehr gut wider.

Dieser Band ist ein äußerst gelungenes Bildwerk, das sich sowohl für die pastorale Arbeit als auch als Geschenkidee eignet.

Das Buch ist zu beziehen für 15,- € zzl. Porto im Erzb. Seelsorgeamt Freiburg unter: frauenreferat@seelsorgeamt-freiburg.de oder Tel.-Nr. 0761 5144-207. Infos unter: www.frauenreferat-freiburg.de .

Martin Zimmer

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen