Radwallfahrt in den Rupertiwinkel

Heilige Orte zwischen Chiemsee und Berchtesgaden – „Wege zwischen Himmel und Erde“ heißt das Motto dieser Tour, die von Prien am Chiemsee ins  Berchtesgadener Land führt, durch die anmutige Landschaft vor den Bergen mit einer Fülle von Plätzen, die schon in vorchristlichen Zeiten als heilig erachtet und über Jahrhunderte aufgesucht wurden, weil der jeweilige „Genius loci“ die Menschen berührt hat – und weil mancher dort Linderung in seelischer oder körperlicher Not erfahren hat. Meist sind es „Gnaden-Bilder“, die als wunder-tätig gelten, oder heilendes Wasser. An diesen von Legenden umrankten Plätzen wurden Kirchen gebaut und Klöster gegründet. An solch heilsamen Orten – Bernhaupten, Adelholzen, Maria Eck, Höglwörth etc. – nehmen wir uns Zeit zum Verweilen, zum Beten und Singen, zum Schweigen und miteinander reden.

Wir fahren auf meist abgelegenen Pfaden – maximale Tagesstrecke: 50 km. So können wir die landschaftliche Vielfalt intensiver als gewöhnlich erfahren: Die sanften Höhenzüge, versteckte Seen und Wasserfälle, Moore und Bäche, erhabene Baumgestalten ebenso wie unscheinbare Blumen am Wegesrand.

Anforderungen: Normale Fitneß, Tourenrad (mit Reparaturzubehör)

Leitung:
Alfred Rott (Dipl. Theol)
Ernst Würschinger (Männerseelsorger)

Kosten:
€ 140 für Kursgebühr und 3 Übernachtungen im EZ mit Frühstück

Anmeldung:
Männerseelsorge, 08161 / 14 07 55 oder www.maennerseelsorge-muenchen.de

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen