Kogler, Schönleitner, Kraftstoff

Franz Kogler, Wolfgang Schönleitner; Kraftstoff
Was Männer stärkt, Tyrolia Verlag, Innsbruck-Wien, 2019.

  

„Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie,“ meinte […] Viktor Frankl (1905-1997) sogar angesichts seiner Erfahrungen im Konzentrationslager. Dieses Warum kann auch als ein „Wofür?“ oder „Für wen?“ begriffen werden.“ (S.133)

Dem Lesenden wird ein spirituelles Praxisbuch von Männern für Männer angeboten, also für den Mann von heute, der je nach Lebenslage, Alter oder Herkunft sein Wofür, Für wen und Warum im Leben gestalten darf und muss. Fünfzehn Kapitelüberschriften wie Anfänger sein, Sexuelle Energie, Materielle Sicherheit oder Aggressive Kraft markieren zugleich fünfzehn Erfahrungs- und Lebensbereiche des Mannes, die m.E. nach jeden Mann berühren, mal intensiver, mal weniger. Insofern weckt das kurze und prägnante Inhaltsverzeichnis Interesse. Mit Lust zum Entdecken greife ich zum Buch.

Bereits die Grafiken zu den Kapiteln sind TOP und machen mir das Kapitel ungelesen begreifbar, mein Kopfkino beginnt. Die sich anschließenden knappen Statements und Gedanken der Mentoren schließen sich fließend an und lösen ein inneres, oft zustimmendes  Kopfnicken aus. Je nach persönlichem Tages- oder Lebensmomentthema finde und lese ich mich als Mann verstanden, begleitet und tatsächlich inspiriert wieder. Die „weltlichen“ Zitate zum Nachdenken werden zu wohlwollenden, vertiefenden Autoritätsargumenten und es gelingt den Autoren, mich, wie im Vorwort angedeutet als Leser, hinüberzuführen in den Kontakt mit dem Heiligen in Form von biblischen Texten und Gebeten.

Besonders neugierig machen die Impulse „für mich“ und „mit Anderen“. Einige werden wohl keinen Widerhall in meinem Leben finden, andere wiederum sind wunderbar und fließen sofort in die Planung einer nächsten Männerfreizeit ein. Und genauso will sich der Inhalt des Buches wohl verstanden wissen, „Anstoß […] sich kraftvoll mit […] Mannsein auseinanderzusetzen.“ Das gelingt den Autoren.

Sebastian Mutke, Referent für Männerpastoral im Bistum Osnabrück

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen