Männer altern anders

„Der Übergang in den Ruhestand ist für viele Männer nicht selten die erste und umfassendste Krise in ihrem Leben. Mit dem Ende des Berufslebens sind unter anderem Status, Selbstwert, Lebenssinn und soziales Netzwerk gefährdet, und die Beziehung zur Partnerin steht vor einer ihrer größten Herausforderungen.“

Vier Felder sind es, in denen Männer im Leben nach dem Job lohnende Aufgaben und ungeahnte Entwicklungschancen finden können: Die späte Freiheit entdecken und auskosten; Wissen und Können an die Jungen weitergeben; sich für eine bessere Welt im Kleinen und Großen engagieren; rechtzeitig für später, für das Alter vorsorgen. Motto: „Das Beste kommt noch.“

Prof. Dr. Eckart Hammer, Jahrgang 1954, Dipl.-Sozialpädagoge und Sozialwissenschaftler, lehrt das Fach Gerontologie an der Hochschule Ludwigsburg. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema Männer und Alter, auch als Autor einschlägiger Bücher zum Thema Männer und Alter.

Veranstalterin ist die KEB Frankfurt.  

Ort ist das Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Termin: Donnerstag, 7.11.2013, 19:30 Uhr

Ein Kostenbeitrag (Spende) in Höhe von 5 € wird erbeten.

Flyer:
http://www.keb-frankfurt.de/index.php?_1=359607&_0=1&sid=caf0bbacc33e5231618738ed794e3cc3

 

[codepeople-post-map]

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen