GKMD setzt Weichen für die Zukunft

Die Gemeinschaft der Katholischen Männer Deutschland (GKMD) hat auf ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung weitreichende inhaltliche und personelle Weichen für die Zukunft gestellt. Mit der Verabschiedung einer neuen Satzung und eines neuen Selbstverständnisses positioniert sich die GKMD selbstbewusst als politischer Akteur für Männeranliegen. Die Gemeinschaft will auf kirchlicher und gesellschaftlicher Ebene für eine geschlechtergerechte Männerpolitik eintreten und so in einer zentralen gesellschaftlichen Frage Brückenfunktion von der Kirche in die Gesellschaft und aus der Zivilgesellschaft in die Kirche wahrnehmen.

Bei dem zweitägigen Treffen in Fulda wurde zugleich ein neues Präsidium gewählt: Neuer Präsident ist der Generalsekretär des SKM-Bundesverbandes, Stephan Buttgereit, Düsseldorf. Zu seinem Vize wurde Markus Zirkel, Vorsitzender der Kath. Männergemeinschaften in der Erzdiözese Bamberg, gewählt. Weiter gehört der Ehrenvorsitzende der Gemeinschaft der katholischen Soldaten, Oberst a.D. Karl-Jürgen Klein (Alsdorf), dem neuen Leitungsgremium als Beisitzer an. Zuvor hatte der für die Männerseelsorge in der Deutschen Bischofskonferenz zuständige Bamberger Erzbischof Ludwig Schick das bisherige Präsidium verabschiedet und seine Arbeit gewürdigt. Für die Internationale Vereinigung Katholischer Männer UNUM OMNES sprach der Europabeauftragte Willy Fuchs (Luxembourg) ein Dankeswort, für die Männerarbeit der EKD deren Hauptgeschäftsführer Martin Rosowski (Hannover). Der ausscheidende Präsident Franz-Josef Schwack (Osnabrück) erinnerte bei der Versammlung an den guten Ruf, den sich die GKMD in den vergangenen Jahren als verlässlicher Gesprächspartner und innovativer Impulsgeber aus Männerperspektive für das Thema Geschlechtergerechtigkeit erworben hat. Daran werde auch in Zukunft auch weiter gearbeitet, versprach der neue Präsident.

 

v.l.n.r.: Norbert Hendriks (e.V.-Vorstandsmitglied), Stephan Buttgereit, Oberst a.D. Karl-Jürgen Klein, Andreas Ruffing (Leiter der Arbeitsstelle).
v.l.n.r.: Norbert Hendriks (e.V.-Vorstandsmitglied), Stephan Buttgereit, Oberst a.D. Karl-Jürgen Klein, Andreas Ruffing (Leiter der Arbeitsstelle).

 

Stephan Buttereit und Franz-Josef Schwack
Stephan Buttereit und Franz-Josef Schwack

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen