Adventimpuls 4

Warten auf eine neue Arbeitsstelle

Im Januar 2014 hatte meine damalige Firma Insolvenz angemeldet und somit würde ich arbeitslos oder auch meine Arbeit los. Erst war da der Schock und auch eine gewisse Erleichterung. Trotzdem setzte ich mich hin und begann mich zu bewerben. Am Anfang voller Euphorie und Hoffnung, dass ich schnell wieder eine Stelle als Vertriebsingenieur oder Projektleiter bekommen werde. Ich war damals 48 Jahre alt. Jede Bewerbung bedeutete warten auf eine Rückmeldung. Meistens kamen negative Antworten. Dann wieder Einladungen zu einem Vorstellungsgespräch. Auch hier musste ich wieder auf eine Antwort warten. Es kamen negative Antworten oder auch gar keine! Das war am Schlimmsten! Irgendwann brauchte ich einen Motivationsschub. Deshalb verwirklichte ich einen Lebenstraum. Ich fuhr mit meinem Oldtimertraktor nach Mailand. In einer Woche und 1100 km bezwang ich drei Hochalpenpässe. Danach fühlte ich mich frei! Ich hatte soviel Kraft getankt dass mir die weiteren Absagen nichts mehr ausmachten. Meine Fahrt war im Mai und erst im Dezember fing ich wieder an  zu arbeiten. In diesen Monaten schrieb ich 80 Bewerbungen. Also 80 mal warten und ein langes Warten auf die neue Stelle! Ich bekam nur eine Zusage und ich spürte schon im ersten Vorstellungsgespräch, dass ich diese Stelle bekommen werde und so war es auch.

Bernhard Weindl

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen